Der Freie Amanita-Newsletter hält Sie über interessante & wertvolle Updates im freien Bereich auf dem laufenden

Die in den letzten Wochen 2001 gestarteten Amanita-Trades (AT) waren zu Beginn das einzige quantitative Performancemaß, denn die Signale für die Ratingagentur "Timer DigestTimer Digest ist eine US-Ratingagentur, die die Performance von Amanita Market Forecasting aufzeichnet und überwacht. Die mittelfristigen Amanita-Signale orientieren sich an den Regeln von Timer Digest." und die strategische Amanita-AllokationDie strategische Amanita-Allokation ist auf Jahre hin ausgerichtet. kamen erst 2003 dazu. Deswegen kam es im Jahr 2003 zu größeren Änderungen im Amanita-System, vor allem wurden im Laufe dieses Jahres die strategischen (langfristigen) Positionen von den taktischen (mittelfristigen) Amanita-Trades getrennt, weswegen strenggenommen die Performance der Amanita-Trades 2002-3 nicht ganz mit der Performance seit 2004 verglichen werden kann. Dies erklärt auch, warum 2002-3 "auf dem Papier" eine viel höhere Performance erzielt wurde als später: die nicht mehr inkludierten strategischen Gewinne (v.a. die hohen Assets im Bereich der Rohstoffe) alleine hätten weitere 20-30% p.a. erzielt. Würden die taktischen & strategischen Gewinne immer noch gemeinsam ausgewiesen so wie bis 2003, dann wäre die Performancekennzahl schon über 200%. Die mittelfristigen Amanita-Trades sind viel weniger wichtig als die langfristigeLangfristig bezieht sich auf einen Zeithorizont von Jahren. Amanita-AllokationDie strategische Amanita-Allokation ist auf Jahre hin ausgerichtet.. Zeittafel:
* Ende 2001: Start mit 4 Märkten (Aktienindizes, Edelmetalle, Währungen & Anleihen)
* 2003 Einführung der strategischen AllokationDie strategische Amanita-Allokation ist auf Jahre hin ausgerichtet., wichtige Strategieänderung der Amanita-Trades (ATs)
* 2004: Einführung von Öl als 5. Markt, Einführung der Amanita-Konstellationen zur Optimierung der Performance
* 2005: Einführung der Amanita-Eigenprognosen zur Optimierung der Performance
* 2005: Einführung von Getreide als 6. Markt
* Ende März 2006: Einführung der Trade-Horoskope zur Optimierung der Performance

Amanita-Trades ATs 2001-2007

 

Die Amanita-Trades sind hypothetisch, das Konzept stellt einen Tradinghilfe unabhängig von den zugrundeliegenden Instrumenten dar (unvermeidbare Ausnahme: Einzelaktien). Der Grund dafür, daß kein herkömmliches Depot geführt wird ist, daß die Abonnenten von Amanita Market Forecasting auf allen 5 Kontinenten und mehr als 20 Nationen rund um den Globus zuhause sind (die beiden Hauptmärkte sind Deutschland und die USA, daneben aber auch etliche andere Länder) und großteils (Europa) bzw. so gut wie ausschließlich (USA) in ihren Heimatländern handeln.

Beispiel: so gut wie kein Amerikaner kann mit deutschen Optionsscheinen etwas anfangen und nur wenige Europäer handeln amerikanische Futures. Stattdessen handeln die meisten Abonnenten Derivativprodukte wie Futures, Optionen, Optionsscheine, Zertifikate, ETFs usw. auf den Cashpreis in ihrer Heimatbörse. Um die größtmögliche "Unspezifität" zu gewährleisten, ist die Grundlage wenn immer möglich der Cash- bzw. Spotpreis (außer tw. bei Rohstoffen, wo Cash-/Spotpreise unüblich sind und stattdessen der Future die Basis ist).

Aus diesem Grund inkludieren die Amanita-Trades mit der seltenen Ausnahme von Einzelaktien weder spezifische Wertpapiere noch wertpapierspezifischen Kosten (z.B. Spesen, Spread) miteinkalkuliert, aber im Gegenzug auch keine Verzinsung wie bei einem herkömmlichen Depot. Trades lauten dann z.B. long oder short S&P 500 oder Gold. Die Trades für die Aktienmärkte weisen eine erhebliche schwächere Performance als die anderen Märkte.

Ich möchte dies am Beispiel AT#47-1erklären:

AT #47-1: EUR/USD

Richtung: long EUR/ short USD
Positionsgröße: 0.5
Zeit-Ziel: August-Oktober
Kursziel: 1.29
Volatilitäts-Multiplikator: 2
Rating des Trade-Horoskops:3 AmanitasGute Prognosequalität, in Bezug auf die Amanita-Pivots bedeuten 3 Amanitas eine Wahrscheinlichkeit einer Trendänderung von P=60%. Amanita Market Forecasting verwendet ein 4stufiges Ratingsystem, wobei 4 Amanitas (Fliegenpilze) die beste Bewertung ist und 1 Amanita (Fliegenpilz) die schlechteste.
#47-1a 18.5.04: gekauft 33% @ 1.198 (in Echtzeit via E-Mail ausgeschickt)
#47-1b 21.5.04: gekauft 33% @ 1.210 (Kaufstop ausgelöst)
#47-1c 3.6.04: verkauft 33% @ 1.220 (in Echtzeit via E-Mail ausgeschickt)
#47-1d: Kauf 33% @ Kaufstop 1.225
Position derzeit: 33%
Stop: 1.176
Risiko des Ausgestopptwerdens: 10-20%
letzte Änderung 3.6.04:  #47-1c, Stop nachgezogen

Die einzelnen Punkte im Detail:

  • Titelzeile:       AT #47-1: EUR/USD
    AT steht für Amanita-Trade
    #47-1 ist die fortlaufende Numerierung
    EUR/USD ist der dem Trade zugrundeliegende Markt, ein Link zum Chart ist gesetzt
    ---
  • Richtung:       Richtung: long EUR/ short USD
    entweder long (Spekulation auf steigende Kurse) oder short (Spekulation auf fallende Kurse)
    ---
  • Positionsgröße:       Positionsgröße: 0.5
    bestimmt das Money Management
    normal: 1 (klein: 0.5)
    ---
  • Zeitziel:       Zeit-Ziel: August-Oktober
    erwarteter Zeitpunkt der Schließung der Position
    ---
  • Kursziel:       Kursziel: 1.29
    erwarteter Preis der Schließung der Position
    ---
  • Volatilitäts-Multiplikatoren 1-3:       Volatilitäts-Multiplikator: 2
    Der Volatilitäts-Multiplikator wird für jeden Trade im vorhinein festgesetzt (1, 2 oder 3) und trägt der Tatsache Rechnung, daß unterschiedliche Märkte höchst unterschiedlich volatil sind. Das sind die normalen Volatilitäts-Multiplikatoren, die bei besonders hoher Volatilität auch reduziert werden können:
    Volatilitäts-Multiplikator 1: Einzelaktien, Rohstoffe (Öl, Körner, tw. auch Edelmetalle, bes. der HUI-Index)
    Volatilitäts-Multiplikator 2: Aktienindizes, Edelmetalle
    Volatilitäts-Multiplikator 3: Währungen, Anleihen
    ---
  • Rating des Trade-Horoskops: 3 AmanitasGute Prognosequalität, in Bezug auf die Amanita-Pivots bedeuten 3 Amanitas eine Wahrscheinlichkeit einer Trendänderung von P=60%. Amanita Market Forecasting verwendet ein 4stufiges Ratingsystem, wobei 4 Amanitas (Fliegenpilze) die beste Bewertung ist und 1 Amanita (Fliegenpilz) die schlechteste.Rating des Trade-Horoskops: 3 AmanitasGute Prognosequalität, in Bezug auf die Amanita-Pivots bedeuten 3 Amanitas eine Wahrscheinlichkeit einer Trendänderung von P=60%. Amanita Market Forecasting verwendet ein 4stufiges Ratingsystem, wobei 4 Amanitas (Fliegenpilze) die beste Bewertung ist und 1 Amanita (Fliegenpilz) die schlechteste.
    Rating des Horoskops des Trades basierend auf dem Horoskop des Zeitpunkts, zu dem der Trade ausgeschickt wurde
    ----
  • Positionsaufbau Trades a, b, c, d, e, f:       #47-1b 21.5.04: gekauft 15% @ 1.210 (Kaufstop ausgelöst)
    Kauf und Verkauf normalerweise in 3 Schritten zu je 33% oder auch 2 Schritten zu 50% (früher 4x je 25%). Die Prozentangaben bedeuten, wieviel Prozent der angestrebten Gesamtposition mit einem Trade aufgebaut werden. Das Ziel ist normalerweise eine Größe von 100%, auch wenn dieses Ziel keineswegs immer erreicht wird, je nach den Marktbedingungen. "Kauf" bedeutet immer Eingehen einer Position und "Verkauf" immer Glattstellen, d.h. die Richtung "short" ist, dann bedeutet "Kauf" das Eingehen einer Shortposition (also z.B. Kauf von Puts).
    ---
  • Position derzeit:       Position derzeit: 33%
    Gibt an, zu wieviel Prozent die Position aufgebaut wurde
    ----
  • Stop:       Stop: 1.176
    Stoplevel (Verkaufsstop) für die Position (alle Preise gelten intraday)
    ----
  • Risiko des Ausgestopptwerdens:       Risiko des Ausgestopptwerdens: 10-20%
    Einschätzung der Wahrscheinlichkeit an, daß das Stop ausgelöst wird
    ----
  • letzte Änderung:       letzte Änderung 3.6.04: #47-1b, Stop nachgezogen
    Zeigt die in dieser E-Mail ausgesendeten Änderungen an.

Die Trades werden entweder in Echtzeit via E-Mail ausgeschickt oder durch Limit-/ Stoporders ausgelöst. Die  Preise bei den Amanita-Trades verstehen sich immer intraday im Gegensatz zu den "Timer DigestTimer Digest ist eine US-Ratingagentur, die die Performance von Amanita Market Forecasting aufzeichnet und überwacht. Die mittelfristigen Amanita-Signale orientieren sich an den Regeln von Timer Digest."-Signalen, die immer Schlußkurse sind.

Arten von eingesetzten Stops:

  • Verkauf-Stops und Kauf-Stops: (immer basierend auf Intraday-Preisen)
    (1) Die normalen (Verkaufs-) Stops sollen entweder Verluste begrenzen oder Gewinne absichern, eine Position (ganz oder die gesetzten %) wird beim Erreichen des Preises glattgestellt
    (2) Kaufstops: hier wird beim Erreichen der Stop-Marken eine Position eingegangen, diese sind dazu gedacht, um die Überwindung von Widerständen und Kursausbrüche zu verwerten.
    ---
  • Fixes und Trailing-Stop (immer basierend auf Intraday-Preisen)
    Ein Verkaufs-Stop kann man als fixes oder als Trailing-Stop angeben. Das fixe Stop mit einem vorgegebenem Preis dürfte klar sein, hier noch zwei Beispiele zum Trailing-Stop (automatisch nachgezogener Stop):
    1. Long-Position Kauf (CALL) bei einem Kurs des Basiswerts von 100 mit Trailing-Stop 5. Das Trailing-Stop liegt zunächst bei 95 (=100-5), wenn der Kurs auf 105 steigt, wird das Stop auf 100 nachgezogen, wenn der Kurs auf 110 steigt, wird das Stop auf 105 nachgezogen usw.
    2. Short-Position Kauf (PUT) bei einem Kurs des Basiswerts von 100 mit Trailing-Stop 5. Das Stop befindet sich beim Kauf bei 105 (=100+5, da Short-Position). Fällt der Kurs auf 95, wird das Stop auf 100 nachgezogen, fällt der Kurs auf 90, wird das Stop auf 95 nachgezogen usw.
    Ein Stop gilt immer automatisch als ausgelöst, wenn es intraday berührt wird.
    Regel (mit Ausnahmen): Wenn ein Trade mit Verlust ausgestoppt wird, dann wird in diesem Markt für einige Wochen nicht gehandelt, da Ausgestopptwerden immer eine Aufforderung ist zum Zurücktreten für einige Zeit, da offensichtlich etwas nicht ganz hinhaut, um sich dann wieder "einzuschwingen".

Praktische Umsetzung der Amanita-Trades:

  • Money Management:
    Man sollte darauf achten, daß man pro Trade nicht mehr als 1-2% des gesamten Tradingkapitals riskiert. Wenn z.B. mit 50.000 Euro handelt, dann sollte man idealerweise nicht mehr als 500 Euro verlieren, wenn das Stop greift (maximal 1.000 Euro). Wenn man dies beachtet, dann ist es auch kein Problem, wenn man 5-10 Mal hintereinander ausgestoppt wird.
    ---
  • Wenn man nur an einem bestimmten Börsenplatz handelt, gibt es möglicherweise nicht immer ein wirklich geeignetes Papier für die Umsetzung. In diesem Fall müßte man eventuell einen anderen Börsenplatz auswählen.
    ---
  • Wenn man nur sehr wenig Kapital zur Verfügung hat, dann kann man nicht die Transaktionen in 10% oder 20%-Schritten nachvollziehen, ohne daß die Spesen zu hoch werden. In diesem Fall bleiben noch die mittelfristigen Signale als Orientierung, wo es nur 100% LONG und 100% SHORT gibt, naturgemäß haben diese Signale ein deutlich schlechteres Chancen-Risken-Verhältnis.

Optionsscheine und andere Derivative
Diese Papiere sind sehr riskant (ein Totalverlust ist gut möglich) und sollten nur von Tradern gehandelt werden, die damit umgehen können. Einige allgemeine Richtlinien zum Umgang mit Optionsscheinen. Zunächst sollten Sie sich vor Augen halten, daß 90% aller Derivativspekulanten Geld verlieren und daß es nicht einfach ist, zu den 10% Gewinnern zu gehören. Am wichtigsten erscheint es mir, wenn immer möglich Optionsscheine ohne Aufgeld (bzw. Zeitwert)  zu handeln, denn so werden auf einen Schlag die zwei Hauptprobleme beim Trading mit Optionsscheinen beseitigt: das Arbeiten gegen die Zeit und die Veränderung der Volatilitäten. Optionsscheine aus dem Geld kaufen Sie am besten nur dann, wenn Sie entweder ein reiner Daytrader sind oder zuverlässig und höchst effizient Geld umverteilen wollen, nämlich aus Ihrer Tasche in die des Optionsscheinemittenten.

Risikohinweis und Haftungsausschluß
Alle veröffentlichten Prognosen, Informationen und Meinungen sind mit besten Wissen und Gewissen erarbeitet, stellen aber keine Handlungsempfehlungen für Wertpapiergeschäfte dar. Die Performance der Vergangenheit läßt keine gesicherten Schlüsse auf die Zukunft zu. Börsengeschäfte sind in jedem Fall mit Risiko behaftet. Die Haftung für Verluste oder Schäden ist ausgeschlossen.

Erklärung der Tabelle am Beispiel AT#13 (mit dunkelgrauem Schatten unterlegte Zeile in der Tabelle unten):

6/24/02

5/15/02

13

Nasdaq 100

+12.78%

1

1

40%

+5.11%

1. Spalte "6/24/02" (Schließung): Datum, an dem die Position aufgelöst wird, im amerikanischen Format M/T/JJ, 6/24/02 entspricht also dem 24.6.02
2. Spalte "5/15/02" (Einstieg): Datum, zu dem die Position eingegangen wird, im amerikanischen Format M/T/JJ, 5/15/02 entspricht also dem 15.5.02
3. Spalte "13" (AT#): fortlaufende Numerierung
4. Spalte "Nasdaq 100" (Markt): der Basiswert dieses Trades war der Nasdaq 100 Index
5. Spalte "+12.78%"(Res = Resultat): ein RohGewinn von 12.78% wurde erzielt
6. Spalte "1" (Mul = Volatilitätsmultiplikator): für volatile Indizes wie den Nasdaq 100 gilt ein Volatilitätsmultiplikator von 1, dieser wurde vor Beginn des Trades festgesetzt
7. Spalte "1" (Pos.gr. = Positionsgröße): die Position war normalgroß, deswegen 1
8. Spalte: "40%" (%): als die Position geschlossen wurde, war sie erst zu 40% aufgebaut (angepeilt werden immer 100%, aber je nach Marktsituation werden sie nicht erreicht)
9. Spalte: "+5.11%" (+/- = NettoGewinn oder -Resultat): ist das Produkt der Werte der 5., 6., 7. und 8. Spalte, in diesem Falle 12.78% * 1 * 1 * 0.4 = +5.11%)

1.Schließung

2.Einstieg

3.AT#

4.Markt

5.Res.

6.Mul.

7.Pos.gr.

8.%

9.+/-

12/7/07

10/17/07

108-1

Bonds USZ7

+4.07%

3

1

50%

+6.11%

11/9/07

9/5/07

105-2

USD/JPY

-1.28%

3

0.5

1

-1.92%

11/9/07

11/6/07

107-1

Nasdaq 100

-3.92%

1

0.5

50%

-0.98%

9/27/07

9/17/07

106-2

oil CLZ7

-5.20%

1

0.5

50%

-1.30%

7/3/07

6/14/07

98-2

bonds TYU7

+1.24%

3

0.5

50%

+0.93%

7/2/07

6/21/07

102-1

soybeans SX7

-5.33%

1

0.5

50%

-1.33%

6/8/07

3/5/07

100-1

Silver cash

-2.06%

1

1

100%

-2.06%

5/9/07

3/28/07

98-1

Bonds TYM07

-0.37%

3

1

87%

-0.93%

4/9/07

3/19/07

94-2

Soybeans SX07

+0%

1

0.5

33%

+0.00%

3/27/07

3/14/07

96-1

Oil CLM07

-5.08%

1

0.5

33%

-0.85%

3/26/07

1/5/07

89-1

 Bonds TY

+0.04%

3

1

150%

+0.16%

3/16/07

1/31/07

92-2

EUR/USD

+1.59%

3

0.5

75%

+1.79%

2/14/07

2/6/07

94-1

Soybeans

+1.39%

1

1

33%

+0.46%

2/28/07

2/9/07

95-1

Gold

+0.15%

1

0.5

50%

+0.04%

1/31/07

10/23/06

88-1

Wheat

+7.10%

1

1

75%

+5.89%

1/16/07

1/4/07

88-3

Corn

-8.89%

1

1

50%

-4.44%

12/14/06

12/8/06

90-2

S&P 500

-0.85%

1

0.5

50%

-0.21%

12/6/06

9/19/06

86-1

JPY/USD

+0.34%

3

1

66%

+0.67%

12/4/06

8/1/06

83-1

gold

-3.76%

1

0.5

116%

-2.18%

10/19/06

8/9/06

84-1

T-Note TYZ06

+0.01%

3

1

83%

+0.02%

10/3/06

7/31/06

82-1

oil CL06Z/ CL07H

-7.43%

1

0.5

50%

-1.86%

9/27/06

8/31/06

85-1

S&P 500

-2.76%

2

0.5

33%

-0.92%

9/26/06

7/7/06

81-1

Corn C06Z

+1.89%

1

1

33%

+0.63%

8/25/06

6/1/06

72-1

JPY/USD

+2.59%

3

0.5

66%

+2.56%

7/18/06

3/6/06

74-1

S&P 500

+0.36%

2

0.5

166%

+0.60%

7/6/06

6/1/06

80-1

US-Bond

+0.19%

3

0.5

66%

+0.19%

7/5/06

6/15/06

79-2

Gold

+8.55%

1

0.5

50%

+2.14%

7/3/06

4/20/06

77-1

Soybeans

+1.35%

1

1

50%

+0.68%

4/10/06

3/3/06

73-1

Wheat

+4.87%

1

0.5

50%

+1.22%

4/7/06

3/24/06

78-1

T-Bond

-2.48%

3

1

25%

-1.86%

3/17/06

2/22/06

76-1

Silver

-6.23%

1

0.5

25%

-0.78%

3/3/06

3/12/06

71-2

T-Notes

+0.37%

3

0.5

25%

+0.37%

2/10/06

1/25/06

71-1

T-Bond US06M

+0.09%

3

1

50%

+0.13%

1/16/06

1/9/06

68-1

Gold

-3.27%

2

0.5

25%

-0.82%

1/30/06

10/17/05

66-1

Oil

+8.83%

1

1

75%

+0.62%

1/9/06

11/30/05

70-1

S&P 500

-2.34%

2

0.5

75%

-1.75%

1/9/06

12/12/05

67-2

EUR/USD

+1.51%

3

0.5

25%

+0.57%

11/8/05

11/2/05

67-1

EUR/USD

-2.21%

3

0.75

50%

-2.48%

11/4/05

10/17/05

65-1

S&P 500

+2.86%

1

0.5

25%

+0.36%

10/14/05

8/16/05

61-1

Wheat

+.3.10%

1

075

75%

+1.78%

10/5/05

9/1/05

62-1

Silver

+4.93%

1

0.5

50%

+1.23%

10/3/05

9/21/05

64-1

Bonds

-1.90%

2

1

25%

-0.95%

19/9/05

9/6/05

63-1

Oil

+3.95%

1

0.75

25%

+0.74%

9/9/05

8/11/05

60-1

S&P 500

+0.69%

2

0.5

50%

+0.35%

 8/11/05

7/28/05

59-2

Gold

-2.58%

2

0.5

50%

-1.29%

6/23/05

6/3/05

56-2

Gold

+3.06%

2

0.5

50%

+1.53%

6/22/05

5/18/05

58-1

Brent Oil

+10.0%

1

0.75

50%

+3.75%

5/18/05

4/15/05

55-1

S&P 500

-2.88%

1

1

50%

-1.44%

5/13/05

4/7/05

56-1

EUR/USD

-2.48%

3

0.5

50%

-1.86%

5/10/05

4/5/05

57-1

Brent Oil

+4.42%

1

0.5

75%

+1.66%

3/14/05

 2/22/05

54-2

HUI

+3.27%

1

1

50%

+1.64%

3/11/05

12/3/04

52-1

Brent Oil

+12.58%

1

1

100%

+12.58%

2/8/05

12/28/04

54-1

HUI

-7.01%

1

1

60%

-4.21%

2/7/05

10/15/04

50-1

EUR/USD

+2.99%

2

1

33%

+1.97%

2/4/05

11/26/04

53-1

TYX (T-Bond)

-5.86%

1

1

20%

-1.17%

12/14/04

12/7/04

51-1

S&P 500

-1.43%

2

1

35%

-1.00%

10/13/04

9/24/04

49-1

S&P 500

+0.19%

2

1

75%

+0.14%

8/27/04

8/4/04

46-3

S&P 500

-1.4%

1

1

40%

-0.56%

8/20/04

7/1/04

48-1

Brent Oil

+30.5%

1

1

10%

+3.05%

8/2/04

6/1/04

46-2

S&P 500

+1.3%

1

1

70%

+0.91%

7/23/04

5/18/04

47-1

EUR/USD

+1.29%

3

0.5

35%

+0.45%

5/12/04

5/6/04

46-1

Nasdaq 100

+0.2%

1

1

33%

+0.07%

4/28/04

2/9/04

45-2

Gold

-4.25%

2

0.5

50%

-3.19%

4/13/04

2/9/04

45-1

HUI

-6.14%

1

0.5

40%

-1.23%

3/2/04

2/4/04

43-1

EUR/USD

-3.10%

3

1

65%

-6.05%

1/16/04

1/9/04

44-1

T-Bonds

-2.54%

1

1

25%

-0.64%

1/8/04

10/10/03

40-1

Euro Bund Future

-0.46%

5

0.5

50%

-0.57%

12/10/03

11/12/03

42-1

Gold

2.30%

2

0.5

70%

+1.61%

12/10/03

11/12/03

42-2

HUI

0%

1

0.5

55%

0%

11/3/03

9/25/03

39-1

S&P 500

-2.33%

1

1

100%

-2.33%

11/12/03

10/24/03

41-1

EUR/USD

+0.82%

4

0.5

70%

+1.15%

9/30/03

7/23/03

39-2

Gold

+8.62%

3

0.5

80%

+10.35%

9/24/03

7/17/03

39-1

HUI

+28.63

1

1

65%

+18.61%

7/16/03

7/1/03

37-1

Euro Bund Future

-1.98%

4

0.5

33%

-1.31%

7/7/03

6/27/03

36-1

DAX

-2.88%

1

1

25%

-0.72%

6/26/03

4/9/03

34-1

Euro Bund Future

+2.50%

4

0.5

33%

+2.08%

6/19/03

6/11/03

35-1

EUR/USD

-1.11%

4

0.5

50%

-1.11%

6/10/03

3/25/03

32-1

HUI

+19.25%

1

0.5

100%

+9.62%

6/10/03

3/27/03

33-1

Gold

+9.09%

3

0.5

100%

+13.63%

6/2/03

4/11/03

35-1

S&P 500

-7.98%

1

1

65%

-5.19%

3/30/03

3/14/03

31-1

Nasdaq 100

-1.15%

1

0.5

60%

-1.15%

3/14/03

1/10/03

30-1

DAX

+21.90%

1

1

25%

+5.48%

3/12/03

10/24/02

27-1

EUR/ USD

+6.16%

5

1

105%

+32.32%

2/10/03

12/11/02

29-1

HUI

-1.26%

1

0.5

60%

-0.38%

2/10/03

12/9/02

28-1

Gold

+3.79%

3

0.5

40%

+4.83%

11/22/02

11/13/02

26-3

DAX

-7.37%

1

1

40%

-2.95%

11/5/02

10/25/02

26-2

DAX

-6.21%

1

1

20%

-1.24%

10/16/02

9/26/02

24

LIFFE: LJB

-1.19%

5

0.5

40%

-1.19%

10/16/02

10/15/02

26-1

DAX

-1.49%

1

1

20%

-0.30%

10/15/02

8/27/02

22

Nasdaq 100

+0.80%

1

1

100%

+0.80%

10/15/02

4/23/02

11

Gold

+3.86%

5

0.5

165%

+15.93%

10/5/02

8/29/02

23

HUI

-11.1%

1

0.5

25%

-1.39%

10/2/02

8/27/02

21

Silver

-1.80%

2

0.5

30%

-0.54%

10/1/02

9/26/02

25-3

NYSE:FNM

-3.24%

1

0.5

35%

-0.57%

9/25/02

9/25/02

25-1

NYSE:FNM

-3.13%

1

1

35%

-1.10%

9/25/02

9/25/02

25-1

NYSE:JPM

-2.63%

1

1

15%

-0.40%

8/14/02

8/2/02

20

Silver

-2.61%

2

0.5

40%

-2.09%

7/30/02

2/1/02

9

Silver

+2.68%

2

0.5

100%

+2.68%

7/26/02

7/23/02

12-8

NASDAQ: PAAS

-5.16%

1

1

5%

-0.26%

7/26/02

7/23/02

12-6

NASDAQ: HGMCY

-15.97%

1

1

10%

-1.60%

7/24/02

7/22/02

12-7

NYSE: AEM

-18.1%

1

1

10%

-1.81%

7/26/02

4/3/02

12-4

NASDAQ: PAAS

+5.36%

1

1

25%

+1.34%

7/24/02

4/3/02

12-3

NYSE: MDG

+2.15%

1

1

25%

+0.54%

7/15/02

7/10/02

19

EUR/ USD

-1.72%

5

0.5

50%

-2.15%

7/15/02

7/2/02

18-1

NASDAQ:HOTT

-6.21

1

1

5%

-0.31%

7/11/02

6/26/02

17

DAX

-1.63%

2

1

55%

-1.79%

7/3/02

7/2/02

18-2

NYSE:EL

-2.98%

1

1

5%

-0.15%

6/24/02

5/15/02

13

Nasdaq 100

+12.78%

1

1

40%

+5.11%

6/21/02

6/13/02

16-2

Xetra: 840221

-8.18%

1

1.5

7%

-0.86%

6/21/02

6/13/02

16-1

Xetra: 806330

 -5.33%

1

1.5

10%

-0.80%

6/21/02

5/21/02

14

JPY/ USD

-1.37%

5

1

30%

-2.06%

6/18/02

6/13/02

16-3

NASDAQ:MGAM

-25.47%

1

1.5

5%

-1.91%

6/14/02

5/30/02

15

Euro Bund Future

-0.68%

5

1.5

40%

-2.04%

6/10/02

4/4/02

12-5

NYSE:AEM

+9.88%

1

1

15%

+1.48%

6/10/02

4/4/02

12-2

NASDAQ:HGMCY

+27.12%

1

1

20%

+5.42%

5/20/02

4/18/02

12-1

NYSE:NEM

0%

1

1

10%

0%

5/15/02

3/7/02

10

Nasdaq 100

+4.70%

1

1

150%

+7.05%

2/20/02

1/29/02

8

Euro Bund Future

+0.15%

5

1.5

60%

+0.68%

2/20/02

12/11/01

7

Nasdaq 100

+13.11%

1

1.5

75%

+14.75%

1/18/02

11/8/01

3

Gold

+3.18%

5

1

100%

+15.90%

1/3/02

10/23/01

1

Euro/ Dollar

+0.33%

5

1.5

100%

+2.48%

Kumulierte Gewinne seit 1.1.2002 - 31.12.2007: 

+146.0%